Unzufrieden zeigt sich die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Kürten mit dem Vorschlag der Verwaltung im Zukunftsausschuss zum Thema „Situation der Radwege in Kürten“. Im Oktober hat die SPD  den Antrag gestellt, die Unfallgefahr für Radfahrer in Kürten zu untersuchen und dabei die entsprechenden Radwege in der Gemeinde gemeinsam mit der Polizei in Augenschein zu nehmen. In der Januar-Sitzung des im Zukunftsausschusses soll nun lediglich ein Bericht über Radfahrunfälle in Kürten zur Kenntnis genommen werden. Es gab in den vergangenen Jahren 30 Unfälle mit Radfahrern, kreisweit sei dies ein „positives Bild“, so die Verwaltung. (Die Stellungnahme der Verwaltung findet sich hier als pdf-Datei.)

 „Jeder Unfall ist einer zu viel. Auch wenn die Gemeindeverwaltung keine Kapazitäten für eine Befahrung hat, müssen wir  in Kürten mit Hilfe der Polizei voran kommen, auch wenn es mehr Zeit braucht. Die Situation in Kürten für Radfahrerinnen und Radfahrer ist nicht gut. Der Zustand der Radwege, sofern denn welche vorhanden sind, ist oftmals bedenklich.  Durch E-Bikes steigt die Zahl häufig älterer Menschen, die mit dem Rad unterwegs sind. Davor dürfen wir die Augen nicht verschließen.“, argumentiert SPD-Fraktionsvorsitzender Jürgen Schmid t.

 Nach Ansicht der SPD kann sich die Gemeinde aus einem weiteren Grund nicht um diese Aufgabe drücken: Der Kreistag des Rheinisch Bergischen Kreises hat in seiner Dezembersitzung folgenden Antrag der SPD-Kreistagsfraktion beschlossen: Der Kreis wird in enger Abstimmung mit der Kreispolizei und den kreisangehörigen Kommunen bestehende Gefahrenstellen für Nutzerinnen und Nutzer von Fahrrädern (E-Bikes eingeschlossen) an Kreis-, Landes- und Bundesstraßen ermitteln, von ihr ermittelte Gefahrenstellen an Landes- und Bundesstraßen an den Landesbetrieb Straßenbau weiterleiten und um Information der von dort initiierten Maßnahmen bitten sowie Vorschläge zur Beseitigung der Gefahrenstellen erstellen und diese möglichst zeitnah umsetzen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen